Wanderausstellung »Was damals Recht war... – Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht«

Projektdaten

Projektträger: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Geschäftsführer: Uwe Neumärker

Konzeption: Ulrich Baumann, Magnus Koch, Jürgen Lillteicher

Texte: Ulrich Baumann, Magnus Koch, Jana Mechelhoff-Herezi, Lars Skowronski, Michael Viebig

Recherche: Ulrich Baumann, Katharina Czepluch, David Forster, Maarten Gassmann, Sabine Hammer, Alex Kay, Hans-Peter Klausch, Thomas Kirchner, Magnus Koch, Johanna Langmaack, Jürgen Lillteicher, Jana Mechelhoff-Herezi, Tim Ohnhäuser, Marino Otte, Jörg Pache, Lars Skowronski, Babett Taenzer, Michael Viebig, Sebastian Winter, Kim Wünschmann

Fördergeber: Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie die Bundeszentrale für politische Bildung

Projektbeschreibung

Thema der Wanderausstellung, die in mehreren deutschen Städten Station machen wird, ist die NS-Militärjustiz. Im Mittelpunkt stehen das System der Kriegsgerichtsbarkeit während der NS-Zeit einschließlich der normativen Ebene und des Strafvollzugs, Geschichten von Opfern und von Militärjuristen, Richtern und Gerichtsherren sowie die gesellschaftlichen Auseinandersetzungen um die Rehabilitierung und Entschädigung der Verfolgten nach 1945.

Die Wanderausstellung ist das Ergebnis über zweijähriger intensiver Forschungstätigkeit. Sie wurde am 21. Juni 2007 im Deutschen Theater in Berlin feierlich eröffnet.

Bisherige Stationen der Wanderausstellung:

01. Berlin, St. Johannes-Evangelist-Kirche: 21. Juni bis 1. August 2007.
02. Köln, NS-Dokumentationszentrum EL-DE-Haus: 10. August bis 21. Oktober 2007.
03. Wilhelmshaven, Deutsches Marinemuseum: 5. November 2007 bis 23. Jänner 2008.
04. München, Justizpalast: 11. Februar bis 30. April 2008.
05. Halle (Saale), Stadtmuseum: 15. Mai bis 26. Juni 2008.
06. Peenemünde, Historisch-Technisches-Informationszentrum Peenemünde: 9. Juli bis 30. Oktober 2008.
07. Freiburg, Albert-Ludwigs-Universität: 6. November bis 18. Dezember 2008.
08. Kiel, Landtag  Schleswig-Holstein: 9. Jänner bis 6. Februar 2009
09. Bielefeld, Historisches Museum: 5. Februar bis 29. März 2009
10. Dortmund, Museum für Kunst und Kulturgeschichte: 4. April bis 24. Mai 2009
11. Bremen, Bremer Rathaus: 29. Mai bis 28. Juni 2009
12. Hamburg, Universität Hamburg: 7. Juli bis 8. August 2009
13. Wien, Theater Nestroyhof Hamakom: 1. September bis 11. Oktober 2009 (Österreich-Fassung)
14. Marburg, Rathaus: 25. Oktober bis 22. November 2009
15. Hannover, Historisches Museum: 9. Dezember 2009 bis 28. Februar 2010
16. Potsdam, Bahnhofspassagen: 3. März bis 7. April 2010
17. Erfurt, Peterskirche auf dem Petersberg: 11. April bis 5. Juni 2010
18. Rügen, Dokumentationszentrum Prora: 2. Juli bis 31. August 2010
19. Klagenfurt, Künstlerhaus: 10. September bis 9. Oktober 2010 (Österreich-Fassung)
20. Osthofen, KZ-Gedenkstätte: 1. Februar bis 3. April 2011
21. Frankfurt am Main, Karmeliterkloster: 3. Mai bis 13. Juni 2011
22. Ingolstadt, Bayerisches Armeemuseum: 1. Juli bis 18. September 2011
23. Dornbirn, Kulturhaus: 30. September bis 30. Oktober 2011 (Österreich-Fassung)
24. Gießen, Oberhessisches Museum: 5. November 2011 bis 4. Jänner 2012
25. Flensburg, Bürgerhalle: 11. Jänner bis 23. Feber 2012
26. Aachen, Nadelfabrik: 27. Februar bis 30. März 2012
27. Leipzig, Rathaus: 12. April bis 25. Mai 2012
28. Dresden, Militärhistorisches Museum der Bundeswehr: 21. Juni bis 21. August 2012
29. Esterwegen, Gedenkstätte Esterwegen: 22. September bis 16. Dezember 2012
30. Gedenkstätte Buchenwald: 27. Jänner bis 30. April 2013
31. Ludwigsburg, Staatsarchiv : 8. Mai bis 20. September 2013
32. KZ Gedenkstätte Flossenbürg: 15. Oktober 2013 bis 23. Mai 2014
33. Munster, Deutsches Panzermuseum Munster: 16. Juni 2014 bis 30. November 2014
34. Riesa, Stadtmuseum: 27. Jänner bis 1. März 2015
35. Goldegg, Schloss: 7. bis 27. März 2015 (Österreich-Fassung)
36. Wolfenbüttel, Kommisse Wolfenbüttel: 3. Juni bis 2. August 2015
37. Karlsruhe, Generallandesarchiv Karlsruhe: 18. November 2015 bis 1. April 2016
38. Eupen, Alter Schlachthof (Kulturzentrum): 9. bis 19. April 2016
39. St. Vith, Kultur-, Konferenz- und Messezentrum Triangel: 22. April bis 2. Mai 2016
40. Emden, Ostfriesisches Landesmuseum Emden: 25. September bis 6. November 2016
41. Düsseldorf, Landtag NRW: 17. Jänner bis 12. Februar 2017
42. Berlin, Topographie des Terrors: 24. März bis 17. April 2017
43. Tübingen, Landesratsamt: 4. Mai bis 23. Juni 2017
44. Anklam, Gedenkstätte ehemaliges Wehrmachtsgefängnis: 1. Juli bis 8. Oktober 2017
45. Osnabrück, Universitätsbibliothek: 27. Oktober bis 9. Dezember 2017