06/2012 - Tagung "Fußball, Macht und Diktatur"

"Fußball, Macht und Diktatur. Streiflichter auf den Stand der historischen Forschung", Universität Graz, 5. Juni 2012

Vortrag
David Forster und Jakob Rosenberg: Opfermythen und Widerstandslegenden - Austria und Rapid unter dem Hakenkreuz

Am 5. Juni 2012 fand in der Universität Graz die internationale Tagung "Fußball, Macht und Diktatur. Streiflichter auf den Stand der historischen Forschung" statt. Mehrere Vorträge widmeten sich der Geschichte österreichischer Fußballvereine während der NS-Zeit. Während der SK Rapid die Jahre 1938 bis 1945 umfassend erforschen ließ, scheute der ewige Stadtrivale Austria Wien bislang die Auseinandersetzung mit den dunklen Kapiteln der eigenen Vereinsgeschichte. Im Panel "Mythos, Identität und Aufarbeitung - Fußballklubs im Fokus" (Chair: Heimo Halbrainer) sprach Jakob Rosenberg, Mitautor der 2011 erschienenen Studie "Grün-weiß unterm Hakenkreuz", über Rapid, David Forster über die Austria.

Veranstalter: Institut für Geschichte der Universität Graz in Kooperation mit dem Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung

Programm

Tagungsbericht auf Fußball, Soccer, Calcio & Co. 

Publikation